Erster Artikel

Liebe Freunde,

viele von euch haben mich gebeten, während ich weg bin, zu schreiben und Bilder zu schicken. Eure Wünsche liegen mir am Herzen und so möchte ich dem gerne nachkommen. Also habe ich mir überlegt: „Wie kann ich das am Besten machen?“

Zuerst überlegte ich mir, was genau ihr eigentlich von mir wollt:

  1. Überhaupt etwas von mir hören.
  2. Über Bilder einen Eindruck von dem bekommen, was ich sehe und mache.
  3. In Berichten von meinen Überlegungen, Interessen und Entscheidungen erfahren und überhaupt an meinem Leben teilhaben.
  4. Versichert sein, dass es mir gut geht :-)
  5. Ein Gesprächsthema mit anderen Freunden haben, die mich auch kennen.
  6. Aus meinen Fehlern lernen, damit ihr nicht die gleichen nochmal macht.
  7. Wenn etwas Tolles passiert, mich beglückwünschen können.

Ok, zugegeben, die Liste zeugt von einer egozentrischen Sichtweise. Daher dürft ihr unten in den Kommentaren mich korrigieren und weitere Wünsche äußern.

Nachdem nun also geklärt ist, was überhaupt der Wunsch ist, können die Möglichkeiten verglichen werden. Einige fallen einem sofort ein:

  • Facebook
  • Twitter
  • Youtube
  • Flickr
  • Blog
  • Webseite

Flickr und Twitter nutze ich so gar nicht. Youtube hab ich zwar, bräuchte ich aber eine Kamera und ich hab keine Lust dazu. Facebook hat die Reichweite und bietet die richtigen Funktionen, dafür sind Posts nur sehr kurzlebig und gehen in der Masse leicht unter. Ja, es gibt die Time-Line und dort würde man alle Nachrichten von mir später nachlesen können, aber ich habe damit trotzdem ein ungutes Gefühl. Außerdem verliere ich dort das Recht am eigenen Bild. Deswegen hat auch mein Freund Alex eine eigene Seite erstellt.

Bleiben noch Blog und Webseite. Beide sind heutzutage eigentlich nicht mehr zu trennen, denn gute Blogging-Software hat auch Webseitenfunktion und CMS lassen sich um Blogs erweitern. Meine beiden Lieblinge sind da Drupal und WordPress. Diesmal habe ich mich für WordPress entschieden. Damit folge ich Vielen nach, die ihre Reise auf gleiche Weise dokumentiert haben, unter anderem mein Freund Robin.

Ihr könnt euch darauf freuen, im Nächsten Jahr hier im Blog das Neuste von mir zu erfahren. So habt ihr, meine Freunde, die Möglichkeit an meinem Leben teilzuhaben.

Damit eröffne ich die Kommentarfunktion und frage euch, was ihr euch wünscht. Worüber soll ich bloggen? Was interessiert euch?